Neis vom Xeis - Komplettausgabe

Juli - 2011

Hier findest Du die Komplettausgabe aller 10 erschienenen Lagerzeitungen im Umfang von 92 Seiten (13,7 MB groß, daher empfehlen wir "speichern unter")

Xeis - eine persönliche Bilanz

Juli - 2011
10 Tage die wie ein Wimpernschlag vorbei sind... ODER aber auch... Der Tag an dem die Gruppen anreisen kommt schneller als das Team glaubt. KofferpfadfinderInnen haben Stil. PfadfinderInnen haben immer Glück mit dem Wetter. Wochentage werden anhand des Programms identifiziert. Anrufe am Lagerhandy beginnen meist mit: "Kannst du bitte...". Neue Freunde finden macht Spaß. Motivation ohne Ende tanken. Kein Sonnenbrand (aber offensichtlich eine Sonnenallergie?). Eine Infrastruktur dort auf- und abzubauen wo NICHTS ist, ist mehr als mühsam. Kindern und Jugendlichen mit Respekt zu begegnen zahlt sich aus. Ein tolles Team macht vieles leichter. Verdreckte Klos sind das Letzte. Lachen hilft. Lagertürme sind wackelig. Die ausgestochenen Grasziegel passen nachher nie wieder wirklich hinein. Das persönliche Essempfinden ist nicht das deines Gegenübers. Stangenholz ist nie da wo man es vermutet. Müll ebenso. Leere gegangene Kilometer sind zumindest gut für den Hintern. Humanistischer Bildungshintergrund ist gut für die Infrastruktur. "Wiffe Bresal" werden überall gebraucht. Schlaf wird überbewertet. Reggae rockt. Wenn du deinen großen Zechen nicht mehr spürst ist es der Ischias. Morbus Wels ist zum Speiben. Auch "große Wölflinge" gehen als Lagerleiter durch. Wenn sie ihre Tasche finden. 5 Minuten nichts reden müssen ist Luxus. Auch LeiterInnen brauchen eine Auszeit. Privat duschen kann was. Wenn man auch nur an einem Lagerfeuer vorbei geht, riecht man wie ein Nortiroler Schinkenspeck. Müll stinkt. Auch wenn er wundersamer Weise sortiert ist. Helfende Hände sind immer Willkommen. Pfadis sind ein echt netter Haufen. Verleihungen können überraschen. Und Woodbadge Verleihungen sollten nur von Personen durchgeführt werden, die die gleiche Anzahl an Lagertagen hinter sich haben. Lagerzeitungen und die Personen die sie machen sind genial. Ohne die grandiosen Stufenprogramme wären sie nix. Die Erste Hilfe kümmert sich auch um Feuerlöscher. Die Internetverbindung an "etwas abgelegenen Plätzen" ist mühsam. Staff Verpflegung ist ein wichtiger Faktor. CaEx sind klein aber fein. Das Rahmenprogramm ist wichtig. Ohne den Transport wären wir nie angekommen. 100 Liter Milch zu viel kann das Versorgungsteam nicht erschüttern. Man kann nie zu viel Danke sagen. In diesem Sinne: DANKE!!!!!!

Montag, 18. Juli

Juli - 2011

Heute ist schon der vorletzte Tag. Noch einmal wird an den Kochstellen gekocht werden bevor sie am Nachmittag abgebaut werden, das Stangenholz wieder gestapelt wird und uns langsam aber sicher bewusst wird, dass ein tolles und wunderschönes Landeslager langsam aber sicher zu Ende geht.
Neis vom Xeis 9. Ausgabe

Sonntag, 17. Juli

Juli - 2011

Bei strahlendem Sonnenschein präsentierte sich der Lagerplatz heute von seiner schönsten Seite. Viele Eltern und Besucher erfreuten uns mit einem Besuch. So wurde viel erzählt, gemeinsam gegessen, stolz der Lagerplatz und seine Bauten hergezeigt, Wandern gegangen oder die Sonne im Schwimmbad genossen.
Am Abend dann konnte man sich bei den unterschiedlichsten Gerichten, die am "Marktplatz" präsentiert wurden, den Bauch vollschlagen.


Neis vom Xeis 8. Ausgabe

Samstag, 16. Juli

Juli - 2011

Heute fand der Höhepunkt des Lagers der „Tag des Ehrenamtes“ statt. Als ein Zeichen der „Guten Tat“ haben die Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit Gemeinden und Organisationen der Umgebung verschiedene Projekte durchgeführt. So wurden beispielsweise im Pürgschachener Moor die in den 50er Jahren gepflanzten Bäume, die dort nicht wachsen konnten und dem Moor auch unnötig Wasser entziehen, gefällt und abtransportiert. Damit die Wanderer trockenen Fußes über das auf der Ardning Alm zum Teil sumpfige Gebiet gelangen, haben die Jugendlichen Holzstege gebaut. Außerdem wurde der Wanderweg zur Hesshütte von Steinen und Geröll gereinigt und der Weg zur Haindelkarhütte mit Sand und Schotter aufgeschüttet und befestigt. Für die Klienten der Lebenshilfe Admont sowie für die Jugend WG´s in Landl wurde eine Schnitzeljagd geplant und später gemeinsam mit den Klienten durchgeführt. Dabei lernten die Kinder und Jugendlichen unter anderem Sensibilität für den Umgang mit den Beeinträchtigungen und Bedürfnissen von Menschen mit Behinderung. Mit einem weiteren Projekt in Kooperation mit Greenpeace zum Thema Umwelt wurden die TeilnehmerInnen auf kleine Umweltsünden aufmerksam gemacht und darauf sensibilisiert, dass Umweltschutz beim eigenen Verhalten im eigenen Umfeld beginnt. In weiteren Projekten zu den Themen Umweltschutz, Soziales und Gesellschaft werden sich die großen und kleinen TeilnehmerInnen des Landeslagers beteiligen können und gemeinsam ein Zeichen der „Guten Tat“ setzten.


Neis vom Xeis 7. Ausgabe

Freitag, 15. Juli

Juli - 2011

Auch heute war es regnerisch und kalt, doch die meisten TeilnehmerInnen ließen sich davon nicht beirren, auch wenn so mancher Plan geändert werden musste. Am Abend rockten die Last Boyscouts vor dem Publikum des GuSp-Cafés den Hangar und auch die CaEx verbrachten den Abend mit gemeinsamen Programm.
Die Vorfreude auf den morgigen Tag des Ehrenamts sowie den Besuchersonntag lag schon in der Luft. Falls Sie/ Ihr vorhabt uns zu besuchen findet ihr uns hier:
Admont, Krumau 2. Karte auf Google Maps

Neis vom Xeis 6. Ausgabe

Donnerstag, 14. Juli

Juli - 2011

Trotz anhaltenden Regen machten sich einige Gruppe auf zu den gemeinsam „Gruppentagen“. Die Gruppen gingen auf Hike oder Klettern, bereiteten sich auf Versprechen vor und erholten sich von den letzten programmintensiven Tagen. Bei der G10 gab es sogar ein stufenübergreifendes Stationenspiel, während andere vor dem Regen ins Kino flüchteten.
Neis vom Xeis 5. Ausgabe

Mittwoch, 13. Juli

Juli - 2011

Sowohl für die GuSp als auch für die CaEx war heute einer der actionreichsten Tage dieses Lagers. Im Kampf gegen die Trolle mussten Drachen gezähmt, Hindernisse überwunden und so manche andere knifflige Aufgabe gelöst werden. Auf einer nicht- newtonschen Lösung gingen einige sogar über Wasser! Auch die CaEx kehrten heute von ihren CaExtrem- Tagen zurück, nachdem sie erfolgreich die Salza bezwungen, den Admonter Kalbling bestiegen und persönliche Erfolge beim Klettern erlangt hatten. In den Abendstunden wurden die GuSp für ihre Anstrengungen mit einem Schatz belohnt.
Neis vom Xeis 4. Ausgabe

Dienstag, 12. Juli

Juli - 2011

85 Wichtel und Wölflinge folgten heute dem Hilferuf von Papa Xeisi um seine Frau Xeisura und den Rest seines Volkes wieder zurückgewinnen. Dazu mussten die WiWö verschiedene Stationen wie Seilbrücke, Basteln und Improtheater erfolgreich meistern. Schlussendlich konnten sie Xeisura und den Rest überzeugen. Diese beschlossen daraufhin auch Pfadfinder zu werden um der Langeweile in ihrem Dorf Xeishausen zu entgehen. Währendessen besuchten die Guides und Späher unterschiedliche Workshops in denen sie als rasende Reporter für die Lagerzeitung unterwegs waren, ein Katapult bauten, Lagerfeuer machen, Bilder mit selbstgebauten Kameras Obscure machten oder sich in Taekwondo übten. Die CaEx hatten bereits in den frühen Morgenstunden den Lagerplatz verlassen. Raften, Hiken, Klettersteig und Sportklettern standen am ersten der CaExtrem-Tage am Programm. Den Abend lassen die GuSp heute in der Disco im GuSp- Café ausklingen.
Neis vom Xeis 3. Ausgabe

Montag, 11. Juli

Juli - 2011

„Höher, schneller, grüner“ hieß es für die GuSp bei der heutigen Olympiade. Bei sechzehn Stationen konnten sie ihr Pfadfinderkönnen und –Wissen unter Beweis stellen. Bei den CaEx wurde unterdessen Dosenbrot gebacken und Käse gemacht, der eigene Lagerhocker gebaut und in der Naturapotheke eifrig gebraut. Auch die Wichtel und Wölflinge aus Rottenmann kamen heute auf den Lagerplatz und machten gemeinsam mit den anderen WIWö schon einen großen "Rummel" bevor morgen das große WiWö- Landesspiel auf der Lagerwiese stattfinden wird. Wer so wie alle TeilnehmerInnen täglich in der Lagerzeitung "Neis vom Xeis" schmökern möchte, findet diese unter dem unten stehen Link als PDF.
Neis vom Xeis 2. Ausgabe

Sonntag, 10. Juli

Juli - 2011

Mit der fulminanten Präsentation des Lagerlieds durch „ The Last Boy Scouts“, der Erzählung der „XEIS- Sage“ und einer Show-Einlage von „Drop That“ wurde das Landeslager der steirischen PfadfinderInnen offiziell eröffnet. (Fotos im Artikel)

Neis vom Xeis 1. Ausgabe

Samstag, 9. Juli

Juli - 2011

Nachdem die fleißigen Helfer seit Mittwoch am und um den Lagerplatz erste Vorbereitungen getroffen hatten, stand dem Eintreffen der ersten TeilnehmerInnen des Landeslager XEIS – Wasser, Fels und Wir nichts mehr im Wege. Und am Nachmittag war es dann so weit: 300 GuSp und CaEx sowie die kleinsten, die Wichteln und Wölflinge nahmen als erste den Lagerplatz rund um das Schloss Kaiserau in Beschlag und begannen voller Tatendrang den Aufbau der ersten Zelte und Konstruktionen.